• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • bilder
  • video
  • Karte
  • Region entdecken
    Sommerlust

    Wandern in der Region Wörthersee

    Keine Frage, beim Wörthersee denken viele an Badespaß, Szene oder Golf. Dabei beginnen und enden an Kärntens größter Badewanne viele wunderbare Wanderungen. Keineswegs nur Wald- und Wiesen-Spaziergänge, sondern auch ganz harte Touren.

    Mit der Wörthersee Card im Rucksack erobern Sie die Berge im Dreiländereck und die 3 Seen der Region kostenlos.

    Schon auf den ersten Blick ist klar: Da müssen wir rauf! Imposant thront der Aussichtsturm Pyramidenkogel über der Region. Wir könnten mit dem Auto bist zum Turm fahren, entscheiden uns jedoch für Schiff und Trekking-Schuhe. MIT DEM SCHIFF ZUM LOGENPLATZ ...

    Schon bei der Überfahrt nach Maria Wörth wird das Unsichtbare sichtbar. Vom Ufer aus durch Bäume und Sträucher, Mauern und Tore verborgen, entdecken wir Prunkstücke der Wörthersee Architektur. Villen mit Erkern und Türmen in prachtvollen Parkanlagen. Zurück an Land besuchen wir die malerische Hochzeitskirche Maria Wörth. Danach wird der erste Anstieg zum Aufstieg. Über einen gut begehbaren Forstweg, mit kurzen Ausblicken auf die Halbinsel von Pörtschach, erreichen wir nach eineinhalb gemütlich gewanderten Stunden den Pyramidenkogel.

    Atemberaubend schraubt sich der Turm in den Himmel.
    Der weltweit höchste Aussichtsturm aus Holz ist wahrlich der Logenplatz vom Wörthersee. Für Architekturinteressierte & „Fern-Seher“ gleichermaßen beeindruckend. Früh am Morgen, wenn der Tau frisch und die Luft klar ist, scheint die südliche Bergkette der Karawanken zum Greifen nahe.
    Und im warmen, goldenen Licht des Herbstes wirkt die Landschaft fast unwirklich harmonisch. Eine Harmonie, die sich auf unser Wohlbefinden
    überträgt.

    Den Rückweg starten wir über die Rutsche vom Turm herunter, bevor es zu Fuß weiter Richtung Velden geht. Unterwegs lassen wir uns noch eine Kärntner Brettljause schmecken. Wenn das Schloss Velden seine Schatten auf die Promenade wirft, sind wir schon wieder an Bord. Im Abendrot gleiten wir über den spiegelglatten See.

    TIPP: Der Wörthersee-Rundwanderweg weist eine Gesamtstreckenlänge von etwa 55 km auf und das Gelände ist hügelig mit einigen steilen An- und Abstiegen (Seehöhen von 440 bis 850 m, ca. +/- 2200 Höhenmeter), die Route verläuft großteils in waldreichem Gebiet, wobei sich immer wieder herrliche Ausblicke sowohl auf den Wörthersee als auch auf die Karawanken bieten.

    Österreich. Von Natur aus Wandern. - empfohlen von der nationalen Tourismusorganisation.
    zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.